deen
deen

con­nect enlight: envia THERM und Kiwi­grid auto­ma­ti­sie­ren Berichts­we­sen für dezen­tra­le Erzeu­gungs­an­la­gen

  • Manu­el­le Berichts­ar­beit wird durch eine ganz­heit­li­che digi­ta­le Lösung wei­test­ge­hend ersetzt
  • Neue Soft­ware wird auch Drit­ten ange­bo­ten
  • con­nect enlight ent­stand im Rah­men der Koope­ra­ti­on der envi­aM-Grup­pe mit Kiwi­grid

envia THERM ver­ein­facht das Berichts­we­sen gegen­über Drit­ten. Mit der neu­en Soft­ware con­nect enlight las­sen sich gesetz­lich gefor­der­te Berich­te ein­fach per Maus­klick erstel­len und über­mit­teln. Die bis­her manu­el­le Berichts­ar­beit wird durch eine ganz­heit­li­che digi­ta­le Lösung wei­test­ge­hend ersetzt.

Betrei­ber dezen­tra­ler Erneu­er­ba­re-Ener­gi­en-, Kraft-Wär­me-Kopp­lungs­an­la­gen und Kes­sel­an­la­gen müs­sen regel­mä­ßig gesetz­lich gefor­der­te kauf­män­ni­sche Berich­te ein­rei­chen, um unter ande­rem ihrer Aus­kunfts­pflicht gegen­über Behör­den nach­zu­kom­men oder um von finan­zi­el­len För­de­run­gen zu pro­fi­tie­ren.

envia THERM bie­tet die neue ent­wi­ckel­te Soft­ware ab sofort auch inter­es­sier­ten Part­nern an. Dies ermög­licht Stadt­wer­ken, Fern­wär­me­ver­sor­gern sowie Indus­trie- und Geschäfts­kun­den, den büro­kra­ti­schen Auf­wand zu ver­rin­gern und Frei­räu­me zu schaf­fen.

Die digi­ta­le Lösung der envia THERM ent­stand im Rah­men einer Koope­ra­ti­on mit der Kiwi­grid GmbH. Die Inter­net-of-Things-Platt­form des Dresd­ner Unter­neh­mens fun­giert als das soft­ware­tech­ni­sche Rück­grat für das neue Pro­dukt.

Neben grund­le­gen­den Funk­tio­nen wie der Zäh­ler­fern­aus­le­sung auto­ma­ti­siert con­nect enlight zum Bei­spiel das Aus­fül­len von For­mu­la­ren zur Ener­gie- und Strom­steu­er­erstat­tung. Je nach Bedarf kann die Berich­t­er­stel­lung und -über­mitt­lung um wei­te­re For­mu­la­re ergänzt wer­den. Dar­über hin­aus visua­li­siert die intel­li­gen­te Soft­ware Zäh­ler­wer­te für Gas, Strom und Wär­me in Form von Dia­gram­men und Kenn­zah­len und erleich­tert damit das Anla­gen­mo­ni­to­ring. Dabei unter­stützt das neue Pro­dukt alle gän­gi­gen Schnitt­stel­len zum Anbin­den von dezen­tra­len Erzeu­gungs­an­la­gen.

Die envi­aM-Grup­pe arbei­tet seit Ende 2016 mit Kiwi­grid zusam­men, um das Inter­net der Ener­gie zu ent­wi­ckeln.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zum Pro­dukt sind unter www.connect-enlight.de abruf­bar.

Über envia THERM:

Die envia THERM GmbH, Bit­ter­feld-Wol­fen, ist eine 100-pro­zen­ti­ge Toch­ter der envia Mit­tel­deut­sche Ener­gie AG. Das Unter­neh­men ent­wi­ckelt und betreibt rege­ne­ra­ti­ve Erzeu­gungs­an­la­gen (Bio­en­er­gie, Pho­to­vol­ta­ik, Was­ser und Wind). Dar­über hin­aus ver­sorgt es als Con­trac­ting-Anbie­ter Kun­den in Ost­deutsch­land mit Fern­wär­me, Käl­te und Pro­zess­dampf aus Gas- und Dampf­tur­bi­nen­an­la­gen, Heiz­wer­ken, dezen­tra­len Block­heiz­kraft­wer­ken und Heiz­zen­tra­len.

Die envi­aM-Grup­pe ist der füh­ren­de regio­na­le Ener­gie­dienst­leis­ter in Ost­deutsch­land. Der Unter­neh­mens­ver­bund ver­sorgt mehr als 1,3 Mil­lio­nen Kun­den mit Strom, Gas, Wär­me und Ener­gie-Dienst­leis­tun­gen. Zur Unter­neh­mens­grup­pe mit rund 3.500 Beschäf­tig­ten gehö­ren die envia Mit­tel­deut­sche Ener­gie AG (envi­aM), Chem­nitz, sowie wei­te­re Gesell­schaf­ten, an denen envi­aM mehr­heit­lich betei­ligt ist. Gemein­sam ent­wi­ckeln sie das Inter­net der Ener­gie in Ost­deutsch­land. Anteils­eig­ner der envi­aM sind mehr­heit­lich die inno­gy SE sowie rund 650 ost­deut­sche Kom­mu­nen.

Pres­se­kon­takt: Uwe Pohl, T +49 345 216‑4423, uwe.pohl@envia-therm.de 

Über Kiwi­grid:

Kiwi­grid hilft Ener­gie­ver­sor­gern, Auto­mo­bil­her­stel­lern und Her­stel­lern von dezen­tra­len Ener­gie­an­la­gen, die Ener­gie­wen­de zu meis­tern. Die Kun­den des Dresd­ner Unter­neh­mens nut­zen des­sen Inter­net-of-Things-Platt­form (IoT), um neue Märk­te zu erschlie­ßen, ihr Ange­bot zu diver­si­fi­zie­ren und sich vom Wett­be­werb zu dif­fe­ren­zie­ren. Dafür stellt Kiwi­grid ihnen IoT-Lösun­gen und Ener­gie­dienst­leis­tun­gen zur Ver­fü­gung, die Ener­gie­ef­fi­zi­enz stei­gern, die Nut­zung erneu­er­ba­rer Ener­gi­en opti­mie­ren, den Weg für Elek­tro­fahr­zeu­ge ebnen und Strom­net­ze sta­bi­li­sie­ren. Die 2011 gegrün­de­te Kiwi­grid GmbH beschäf­tigt heu­te über 160 Mit­ar­bei­ter aus ver­schie­de­nen Tei­len der Welt. Seit­dem hat sich das Unter­neh­men eine reich­hal­ti­ge Exper­ti­se für Ener­gie im Inter­net der Din­ge und intel­li­gen­tem Ener­gie­ma­nage­ment auf­ge­baut. Kiwi­grid ist auf die­sen Gebie­ten eines der füh­ren­den Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men der Welt und wur­de im Febru­ar 2017 in die Lis­te der Glo­bal Clean­tech 100 auf­ge­nom­men.

Pres­se­kon­takt: Dani­el Küh­ne, T +49 351 50 1950-121, daniel.kuehne@kiwigrid.com