de
de

Kiwi­grid beim Palais.Gespräch: Wel­chen Ein­fluss haben Kli­ma- und Tech­no­lo­gie­wan­del auf uns?

Bis zum Jahr 2050 wird der Ein­satz koh­len­stoff­hal­ti­ger Ener­gie­trä­ger wei­ter redu­ziert wor­den sein und sich unse­re Wirt­schafts- und Lebens­wei­se damit einem deut­li­chen Wan­del unter­zo­gen haben. Mit dem Abschluss des Pari­ser Kli­ma­ab­kom­mens hat sich die Staa­ten­ge­mein­schaft das Ziel gesetzt, den Anstieg der welt­wei­ten Tem­pe­ra­tur auf deut­lich unter 2° C zu begren­zen.

Die Zeit drängt, und ange­sichts des ste­tig stei­gen­den Strom­be­darfs im Zuge der Digi­ta­li­sie­rung, Nut­zung der Block­chain-Tech­no­lo­gie und dyna­mi­schen Ent­wick­lung der Elek­tro­mo­bi­li­tät ste­hen nicht nur Wirt­schaft und Poli­tik vor gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen, son­dern auch die Zivil­ge­sell­schaft – also jeder Ein­zel­ne. Der kon­se­quen­te Aus­bau der Erneu­er­ba­ren Ener­gi­en erfor­dert einen Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess zu einem dezen­tral orga­ni­sier­ten, ver­netz­ten Ener­gie­sys­tem und damit eine grund­le­gen­de Ver­än­de­rung der Ener­gie­wirt­schaft.

Wie kön­nen inno­va­ti­ve Tech­no­lo­gi­en die Ener­gie­wen­de und Dekar­bo­ni­sie­rung im Strom-, Wär­me- und Ver­kehrs­sek­tor beschleu­ni­gen? Wel­che gesetz­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen sind erfor­der­lich, um den Ein­satz markt­rei­fer kli­ma­freund­li­cher Tech­no­lo­gi­en zu beför­dern? Und wel­che Tech­no­lo­gi­en war­ten bereits auf ihren Ein­satz?

Gemein­sam mit wei­te­ren Exper­ten und dem Publi­kum setzt sich Mat­thi­as Her­tel, Geschäfts­füh­rer und Spre­cher von Kiwi­grid, am 13. August 2018 beim „Dresd­ner Palais.Gespräch“ mit die­sen und wei­te­ren Fra­gen aus­ein­an­der.

Die Details im Über­blick:

* The­ma: Wel­chen Ein­fluss haben Kli­ma- und Tech­no­lo­gie­wan­del auf uns?
* Ort: Japa­ni­sches Palais, Palais­platz 11, 01097 Dres­den
* Zeit: 20 Uhr
* Ein­tritt: kos­ten­frei

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: https://palaissommer.de/programm/wie-leben-wir-morgen-welchen-einfluss-haben-klima-und-technologiewandel-auf-uns/.

 

Über Mat­thi­as Her­tel

Mat­thi­as Her­tel ist Geschäfts­füh­rer und Speaker (Spre­cher der Geschäfts­füh­rung) der Kiwi­grid GmbH . Er ist eine säch­si­sche Unter­neh­mer­per­sön­lich­keit. Als Soft­ware­ent­wick­ler, Bereichs­lei­ter und Geschäfts­füh­rer hat er mit eige­nen Star­tups und in DAX-Kon­zer­nen ver­schie­de­ne Bran­chen geprägt. Seit 2017 beglei­tet er die Ent­wick­lung der Kiwi­grid GmbH vom Ener­gy-IoT-Start­up zum „Hid­den Cham­pi­on“ für euro­pa­weit ein­zig­ar­ti­ge Geschäfts­mo­del­le in der Ener­gie­wirt­schaft.

 

Über Kiwi­grid

Kiwi­grid hilft Ener­gie­ver­sor­gern, Auto­mo­bil­her­stel­lern und Her­stel­lern von dezen­tra­len Ener­gie­an­la­gen, die Ener­gie­wen­de zu meis­tern. Die Kun­den des Dresd­ner Unter­neh­mens nut­zen des­sen Platt­form, um neue Märk­te zu erschlie­ßen, ihr Ange­bot zu diver­si­fi­zie­ren und sich vom Wett­be­werb zu dif­fe­ren­zie­ren. Dafür stellt Kiwi­grid ihnen weg­wei­sen­de Inter­net-of-Things-Tech­no­lo­gie und Ener­gie­dienst­leis­tun­gen zur Ver­fü­gung, die Ener­gie­ef­fi­zi­enz stei­gern, die Nut­zung erneu­er­ba­rer Ener­gi­en opti­mie­ren, den Weg für Elek­tro­fahr­zeu­ge ebnen und Strom­net­ze sta­bi­li­sie­ren. Die 2011 gegrün­de­te Kiwi­grid GmbH beschäf­tigt heu­te über 160 Mit­ar­bei­ter aus ver­schie­de­nen Tei­len der Welt. Seit­dem hat sich das Unter­neh­men eine reich­hal­ti­ge Exper­ti­se für Ener­gie im Inter­net der Din­ge und intel­li­gen­tem Ener­gie­ma­nage­ment auf­ge­baut. Kiwi­grid ist auf die­sen Gebie­ten eines der füh­ren­den Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men der Welt und wur­de im Febru­ar 2018 erneut in die Lis­te der Glo­bal Clean­tech 100 auf­ge­nom­men.

Pres­se­kon­takt: Dani­el Küh­ne, Head of Mar­ke­ting, T +49 351 50 195 0121, daniel.kuehne@kiwigrid.com

Bild­quel­le: PALAIS SOM­MER gGmbH, 2018 ©ToniKretschmer/newpic.eu