deen
deen

Inter­view mit Elmar Möl­ler von Tech­niSat

Im Jahr 2020 steigt Tech­niSat in den Ener­gie­markt ein. Ein gewag­ter Schritt? Für die Elek­tro­mo­bi­li­täts­aus­ga­be von Reim­a­gi­ne Ener­gy spra­chen wir mit Elmar Möl­ler über die Chan­cen, Grün­de und Her­aus­for­de­run­gen des Markt­ein­stiegs.

Name: Elmar Möl­ler

Rol­le: Lei­ter Busi­ness Deve­lop­ment bei Tech­niSat Digi­tal

Wer­de­gang:

  • Kon­zep­te und stra­te­gi­sche Koope­ra­ti­on im Bereich Smart TV und Ein­füh­rung des The­men­be­reichs Smart Home bei Tech­niSat
  • Auf­bau und Markt­ein­füh­rung DVB-T2 in Deutsch­land bei Media Broad­cast
  • Lei­ter Busi­ness Deve­lop­ment mit dem Schwer­punkt auf neue Geschäfts­fel­der und digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on

Tech­nisat hat über 30 Jah­re Erfah­rung in der Unter­hal­tungs­elek­tro­nik. Das Unter­neh­men mach­te sich ursprüng­lich mit Satel­li­ten­emp­fangs­tech­nik einen Namen, ver­treibt und ent­wi­ckelt heu­te aber auch Fern­se­her, Digi­tal­ra­di­os und ande­re Life­style-Elek­tro­nik­pro­duk­te. Die­ses Jahr pla­nen sie, in den Ener­gie­markt ein­zu­stei­gen. Wes­halb?
„Der Markt für Unter­hal­tungs­elek­tro­nik wan­delt sich rasant. Wir beglei­ten und gestal­ten die­sen Markt seit mehr als 30 Jah­ren. Als Life­style-Elek­tro­nik­mar­ke steht für uns das Emp­fan­gen und Ver­bin­den im Fokus und unse­re Visi­on ist es, alles rund ums Haus zu ver­net­zen. Die­ses Ziel ver­fol­gen wir bei allen Akti­vi­tä­ten und pas­sen uns dabei dem ste­ti­gen Wan­del an. Wir schau­en, wel­che Pro­duk­te gut zu unse­rem Unter­neh­men pas­sen und für unse­re Kun­den den Mehr­wert und die Qua­li­tät bie­ten, die sie von Tech­niSat gewöhnt sind. Das bie­tet für uns die Chan­ce, neue Ange­bo­te mit unse­rem bestehen­den Pro­dukt­port­fo­lio zu kom­bi­nie­ren und so sind wir bereits Markt­füh­rer im Bereich von Set-Top-Boxen und auch DAB+-Empfangsgeräten gewor­den.“

Wie sieht das kon­kret aus?
„Die Elek­tro­mo­bi­li­tät ist ein gutes Bei­spiel. Die Lade­tech­no­lo­gie lässt sich in das Smart Home inte­grie­ren. Unse­re Kun­den sol­len ihre Wall­box wie jedes ande­re Gerät zen­tral über unse­re App steu­ern kön­nen. Zudem möch­ten wir auch den Fach­händ­lern, mit denen wir schon über vie­le Jah­re hin­weg sehr eng zusam­men­ar­bei­ten, eine Mög­lich­keit geben, an die­sem neu­en Markt teil­zu­neh­men.“

Wes­halb jetzt?
„Wir sind uns sicher, dass der Elek­tro­mo­bi­li­tät die Zukunft gehört. Die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen sind geschaf­fen, so dass wir unse­ren Kun­den die gewohnt hohe Qua­li­tät bie­ten kön­nen. Gleich­zei­tig sind auch die poli­ti­schen Wei­chen gestellt und die Auto­mo­bil­in­dus­trie ent­wi­ckelt attrak­ti­ve Model­le. Es gibt gute Fahr­zeug­kon­zep­te und preis­lich wer­den die Fahr­zeu­ge lang­sam mas­sen­markt­taug­lich. Des­halb ist jetzt der rich­ti­ge Zeit­punkt für den Ein­stieg.“

Laden Sie jetzt Reim­a­gi­ne Ener­gy: die Elek­tro­mo­bi­li­täts­aus­ga­be her­un­ter, um kos­ten­lo­sen Zugang zu fol­gen­den Inhal­ten zu erhal­ten:
  • Voll­stän­di­ges Inter­view mit Elmar Möl­ler über Plä­ne, Hür­den, Beden­ken und Vor­tei­le des Markt­ein­stiegs
  • Wei­te­re Inter­views:
    • Micha­el Leh­mann von MIT­NETZ Strom über fle­xi­ble Netz­ta­ri­fe und die Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen der Elek­tro­mo­bi­li­tät für die regio­na­le Netz­füh­rung
    • Hans Krü­ger, Direc­tor Pro­duc­ts bei Kiwi­grid, über den Smart-Meter-Roll­out in Deutsch­land und das Poten­zi­al von Mehr­wert­diens­ten
  • Wei­te­re Arti­kel zu Trends in der Elek­tro­mo­bi­li­tät und zum Smart-Meter-Roll­out

Kiwi Notiz

Tech­niSat ist ein gutes Bei­spiel für die Sek­to­ren­kopp­lung. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren konn­ten wir beob­ach­ten, dass der Ener­gie­markt vie­le neue Teil­neh­mer bekom­men hat. Im Moment ent­steht eine Viel­zahl neu­er Use Cases, die z. B. für Auto­mo­bil­her­stel­ler oder Woh­nungs­wirt­schafts­ge­sell­schaf­ten so inter­es­sant sind, dass sie gern Teil die­ses neu­en Ener­gie­mark­tes wer­den.

Pla­nen Sie, in den Ener­gie­markt ein­zu­stei­gen?

Star­ten Sie Ihre Anfra­ge