deen
deen

Kiwi­grid und Dev­Boost ent­wi­ckeln für envi­aM mobi­le App zur Wärmespeicher-Steuerung

Die envia Mit­tel­deut­sche Ener­gie AG (envi­aM), der füh­ren­de regio­na­le Ener­gie­dienst­leis­ter in Ost­deutsch­land mit Sitz in Chem­nitz, hat eine mobi­le App zur intel­li­gen­ten und strom­spa­ren­den Steue­rung von elek­tri­schen Wär­me­spei­cher­hei­zun­gen lan­ciert. Die Anwen­dung ist mit dem web­ba­sier­ten Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem von envi­aM ver­bun­den, wel­ches die Ener­gie­flüs­se im Haus abbil­det, einen inte­grier­ten Ser­vice über Wet­ter­pro­gno­sen ent­hält und alle rele­van­ten Daten zur bedarfs­ge­rech­ten Steue­rung ver­ar­bei­tet. Die kom­plet­te Lösung wur­de feder­füh­rend von dem Dresd­ner Soft­ware- und IoT-Unter­neh­men für Erneu­er­ba­re Ener­gien Kiwi­grid, in enger Zusam­men­ar­beit mit den IT-Spe­zia­lis­ten von Dev­Boost und der tek­mar Regel­sys­te­me GmbH aus Essen, einem Spe­zia­lis­ten für ener­gie­ef­fi­zi­en­te Regel­tech­nik für die Haus­ener­gie, ent­wi­ckelt. Fun­da­ment der Soft­ware bil­det die Ener­gy-Ser­vice-Platt­form KiwiOS. 

Mit der App kön­nen die Kun­den von envi­aM ihre Wär­me­spei­cher­hei­zun­gen intel­li­gent und effi­zi­ent über ihr Smart­pho­ne steu­ern. Neben dem erhöh­ten Nut­zer­kom­fort ist die digi­ta­le Steue­rung für die Ent­las­tung des Strom­net­zes bei star­ker Strom­ein­spei­sung aus erneu­er­ba­ren Ener­gien för­der­lich und für die Anwen­dung dyna­mi­scher Tari­fe aus­ge­legt. Das Ange­bot rich­tet sich an über 43.000 envi­aM-Kun­den im Netz­ge­biet der MIT­NETZ STROM, die über eine Wär­me­spei­cher­hei­zung ver­fü­gen. Mit der App ergänzt die envi­aM ihr Port­fo­lio um ein wei­te­res fort­schritt­li­ches Energieprodukt.

Zukünf­tig soll die Neu­ent­wick­lung auch einen Bei­trag zur Gene­rie­rung von Fle­xi­bi­li­tä­ten leis­ten. Sie ist somit Teil der Ener­gie­wen­de, in der die drei Sek­to­ren – Strom, Wär­me und Ver­kehr – mit­ein­an­der gekop­pelt bzw. ver­netzt sind. 

Lars Schwar­zelt, Direc­tor Pro­jects bei Kiwi­grid, kommentiert:

Wir freu­en uns, dass wir mit der App zur Wär­me­spei­cher-Steue­rung ein wei­te­res Ener­gie­pro­dukt der envi­aM gemein­sam erfolg­reich auf den Markt brin­gen. Unser Ziel ist es, das maxi­ma­le Syn­er­gie­po­ten­zi­al zwi­schen den bereits auf der Kiwi­OS-Platt­form lau­fen­den envi­aM-Pro­duk­ten und der neu­en App her­zu­stel­len und damit wei­ter zur Digi­ta­li­sie­rung der Ener­gie­ver­sor­gung beizutragen.“

Anke Tal­lig, Inno­va­ti­ve Pro­dukt­ent­wick­lung bei envi­aM, ergänzt: 

Mit der App ermög­li­chen wir unse­ren Kun­den eine bedarfs­ge­rech­te Ladung ihrer Wär­me­spei­cher-Hei­zun­gen durch die Anbin­dung von Wet­ter­pro­gno­sen und die Umset­zung der indi­vi­du­el­len Wunsch­tem­pe­ra­tur für jeden Raum. Das ist ein nie gekann­ter Kom­fort! Gleich­zei­tig ist jeder Wär­me­spei­cher ein Spei­cher für erneu­er­ba­re Ener­gie und damit ein wich­ti­ger Teil der Ener­gie­wen­de. Wir freu­en uns, mit Kiwi­grid einen ver­läss­li­chen Part­ner an unse­rer Sei­te zu haben, mit dem wir Pro­duk­te für eine nach­hal­ti­ge Ener­gie­zu­kunft entwickeln.“

Über envi­aM
Die envi­aM-Grup­pe ist der füh­ren­de regio­na­le Ener­gie­dienst­leis­ter in Ost­deutsch­land. Der Unter­neh­mens­ver­bund ver­sorgt mehr als 1,3 Mil­lio­nen Kun­den mit Strom, Gas, Wär­me und Ener­gie-Dienst­leis­tun­gen. Zur Unter­neh­mens­grup­pe mit rund 3.300 Beschäf­tig­ten gehö­ren die envia Mit­tel­deut­sche Ener­gie AG (envi­aM), Chem­nitz, sowie wei­te­re Gesell­schaf­ten, an denen envi­aM mehr­heit­lich betei­ligt ist. Gemein­sam ent­wi­ckeln sie das Inter­net der Ener­gie in Ost­deutsch­land. Anteils­eig­ner der envi­aM sind mehr­heit­lich die E.ON SE sowie rund 650 ost­deut­sche Kom­mu­nen. Die Anteils­eig­ner sind sowohl unmit­tel­bar als auch mit­tel­bar über Betei­li­gungs­ge­sell­schaf­ten an envi­aM beteiligt. 

Über Dev­Boost
Dev­Boost ver­schafft Soft­ware­her­stel­lern kon­kre­te Mög­lich­kei­ten zur Ska­lie­rung ihrer Ent­wick­lung. Als Ent­wick­lungs­part­ner unter­stützt Dev­Boost sei­ne Kun­den in der Rea­li­sie­rung hoch­wer­ti­ger Soft­ware­lö­sun­gen sowie dem Auf- und Aus­bau auto­ma­ti­sier­ter Ent­wick­lungs­in­fra­struk­tu­ren. Auf Basis moder­ner Tech­no­lo­gien und Cloud-Platt­for­men ent­ste­hen dabei ska­lier­ba­re White-Label Lösun­gen für Mil­lio­nen ver­teil­ter End­nut­zer, zuver­läs­si­ger Indus­trie­pro­duk­te mit ange­bun­de­ner Hard­ware und Sen­so­rik oder auch Cloud-Platt­for­men zur per­for­man­ten Ver­ar­bei­tung gro­ßer Datenmengen.

Über Kiwi­grid
Kiwi­grid ist das Soft­ware- und IoT-Unter­neh­men für Erneu­er­ba­re Ener­gien. Auf der Kiwi­OS-Platt­form wer­den White-Label-Pro­duk­te für füh­ren­de inter­na­tio­na­le Ener­gie­ver­sor­ger, Dis­tri­bu­to­ren, OEMs und Auto­mo­ti­ves ent­wi­ckelt und betrie­ben. Kiwi­grids Kun­den erschlie­ßen dadurch den glo­bal wach­sen­den Markt für dezen­tra­le Ener­gie, diver­si­fi­zie­ren ihr Ange­bot und dif­fe­ren­zie­ren sich vom Wett­be­werb. Das in Dres­den ansäs­si­ge Unter­neh­men wur­de 2011 gegrün­det und beschäf­tigt heu­te über 150 Mit­ar­bei­ter. Kiwi­grid ist füh­rend bei intel­li­gen­tem Ener­gie­ma­nage­ment und arbei­tet u.a. mit E.ON, Bay­Wa r.e. und LG Elec­tro­nics zusammen. 

Related Posts